Baufinanzrechner

Sie suchen Informationen zum Begriff: Baufinanzrechner? Dann sind Sie hier richtig.

Wir haben hier einige Links zusammen gestellt, die Ihnen helfen sollen zum Thema: „Baufinanzrechner“ weiterführende Informationen zu erhalten.

Vor allem im Umfeld der privaten Immobilienfinanzierung wird oft nach: gefragt. Sie sind mit dieser Problemstellung nicht alleine. Gerne dürfen Sie sich auch direkt mit einer Anfrage an uns wenden, sollten Ihnen die auf dieser Internetseite gemachten Vorschläge oder Links nicht ausreichen bzw. nicht zielführend sein.

Sie finden noch weitere Hinweise zu Ihrer Problemstellung hier: Baufinanzrechner

Baufinanzierungsrechner

Für die meisten Menschen ist eine Immobilienfinanzierung die größte einzelne Investition im ganzen Leben. Sie bindet den Käufer auf Jahrzehnte an eine monatliche Belastung, die es genau zu kalkulieren gilt.
Und gerade im Umfeld niedriger Zinsen und Finanzierungsmöglichkeiten müssen potentielle Immobilienkäufer genau nachrechnen, ob und wie sie ihren Traum vom Eigenheim realisieren können und wollen, damit sich eine vorschnelle Entscheidung nicht nach 10 bis 20 Jahren rächt. Hierbei können Baufinanzierungsrechner im Internet eine erste Hilfe sein.

Bei der Baufinanzierung die drei Komponenten beachten

Jeder gute Baufinanzierungsrechner im Internet besitzt drei verstellbare Variablen:

  • Zinssatz
  • Tilgung
  • Laufzeit

Dies sind die wichtigsten Komponenten einer guten Baufinanzierung. Neben diesen drei Variablen lässt sich noch der gewünschte Kreditbetrag eingeben, womit ein potentieller Immobilienkäufer vier Stellschrauben hat, anhand derer er seine Berechnungen durchführen kann. Das Ergebnis ist dann die monatliche Belastung. Manche Baufinanzierungsrechner gehen auch einen anderen Weg und geben als eine Variable die monatlich mögliche Belastung an. Hier ist dann das Ergebnis der mögliche Finanzierungsbetrag.

Doch was sagen die Komponenten aus?

Der Zinssatz gibt an, wie viel Gebühr eine Bank für die Bereitstellung des Kredits berechnet. Er variiert, je nach Laufzeit und Höhe, sowie der Bonität des Käufers. Generell gilt, dass mit einem steigenden Zinssatz eine steigende monatliche Belastung oder eine niedrigere Tilgung einhergeht.
Die Tilgung gibt an, wie viel Prozent des Kredits anfänglich durch die monatliche Zahlung getilgt werden. Ihre Höhe hat entscheidenden Einfluss auf die Laufzeit des Kredits. Je höher die Tilgung, desto schneller ist der Kredit ab bezahlt. Bei einer anfänglichen Tilgung von 1% braucht der Kreditnehmer wahrscheinlich bis zum Lebensende, bis er den Kredit getilgt hat. Liegt die Tilgung hingegen bei 3%, so ist er nach 15 ist 20 Jahren mit der Tilgung des Kredits fertig.
Unter der Laufzeit versteht man bei einem Baufinanzierungsrechner die Zeit, in der der Sollzins gebunden ist. In dieser Zeit ist der Kreditnehmer gegen Zinssteigerungen abgesichert und kann mit einer gleich bleibenden monatlichen Belastung rechnen. Meist liegt die Zinsbindung zwischen 5 und 20 Jahren. Sie hat allerdings Auswirkungen auf den Sollzins, denn je länger die Zinsbindung festgeschrieben ist, desto höher ist in der Regel der Zinssatz.

All diese Komponenten lassen sich in der Regel bei Baufinanzierungsrechnern variieren und ermöglichen es dem potentiellen Käufer eine unverbindliche Belastungsübersicht zu erhalten. Sehr gute Rechner bieten gleich einen Vergleich verschiedener Banken, bei dem dann der Unterschied der Zinssätze in der monatlichen Belastung ersichtlich ist.

You may also like...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>